Ich stehe zu Ulisses Spiele!

Heute geht es mal nicht um meinen Podcast, sondern um ein Thema, welches mich immer mehr beschäftigt.

Das was ich hier schreibe, ist meine eigene Meinung. Ich spreche nicht für Ulisses und bin auch nicht deren Pressesprecher. Mir ist klar, dass die nächsten Zeilen nicht dazu beitragen werden, dass ich mehr Fans oder Patreons bekomme. Darum geht es mir aber nicht. Wer mich mag und meinen Content toll findet, wird mir auch weiterhin folgen und das ist großartig.

Mir geht es dabei nicht darum, andere als die „Bösen“ darzustellen, sondern zu meiner zweiten Familie zu stehen und sie zu verteidigen.

Disclaimer Ende!

Was mich schon länger stört, aber mit dem KRK noch mal intensiviert wurde, ist der Hate gegen den Ulisses Spiele immer wieder ankämpfen muss. Ein Beispiel ist der Facebookpost zum Stattfinden des KRK. Zu diesem Zeitpunkt gab es kein Verbot und dennoch hatte jeder die folgenden Möglichkeiten 14 Stunden vor dem Event(!):

  1. zum KRK anreisen
  2. eine komplette Erstattung der Kosten (keine Storno Gebühr oder Sonstiges)
  3. eine komplette Erstattung der Kosten, aber als Gutschein für den F-Shop +100 € extra

Dazu hat jeder Teilnehmer, ob er dabei war oder nicht, einen Livestream Link bekommen, um sich die Keynote anzusehen.

Der KRK wurde sehr professionell abgehalten, es wurden klare Spielregeln aufgestellt, die Keynote konnte man sich auch vom Hotelzimmer oder der Lounge aus anschauen. Die Veranstaltung wurde am Sonntag abgesagt, weil die hessische Regierung es so verlangte! Hätte man den KRK abgesagt, wäre Ulisses auf allen Kosten sitzen geblieben. Auch wenn viele Hater denken, dass Ulisses ein Multimillionen Unternehmen ist, die Realität sieht jedoch anders aus.
Die Kosten des KRK und der Messehalle in München (Ratcon München), hätten Ulisses sehr hart getroffen und vielleicht auch in die Insolvenz getrieben. Daher war es nur richtig uns KRK Besuchern die Möglichkeit zu geben, selbst zu entscheiden. Übrigens niemand hat sich mit Corona angesteckt. Alle Teilnehmer haben diese Information bekommen.

Dennoch wurden Ulisses aufs übelste beschimpft, ihnen wurde vorgeworfen Geld gegen Menschenleben einzutauschen und noch vieles mehr. Ein Tag wo ich mich mal wieder sehr für die Community schämen musste!

Ich möchte hier nicht schmutzige Wäsche waschen, aber ich bin von vielen Personen in der P&P Community enttäuscht, dass sie nie zu Ulisses stehen und lieber gute Miene zum bösen Spiel machen. Es ist auffällig wie oft das gegen Ulisses passiert und bei anderen Verlagen diese Messlatte nicht angelegt wird. Diese Verlage scheinen keine Fehler zu machen und nur absolut lupenreine Topprodukte abzuliefern.

Ich beglückwünsche sie dazu, bei Ulisses arbeiten leider nur liebe Menschen mit Herzblut, die aber weil sie Menschen sind auch Fehler machen. Ich maße mir an sagen zu können, dass ich viele der Mitarbeiter von Ulisses nun sehr gut kenne und auch viel hinter die Kulissen schauen kann. Ich kann nur sagen, dass ich noch nie in meiner Zeit in der IT und Gaming, solche Menschen getroffen habe wie die Mitarbeiter von Ulisses. Jede und jeder einzelne gibt 150%, egal ob Geschäftsführer, Chefredakteur oder Lagerkobold. Diese Leute haben nicht verdient Hohn und Spott ausgesetzt zu sein!
Ich werde ab jetzt all meine Kraft und Mittel dazu einsetzen, um Ulisses Spiele und Freunde von Ulisses Spiele zu unterstützen. Ich werde nicht mehr Vermittler sein. Ich stehe zu Ulisses.


Und ja ich bin nicht neutral, ich bin parteiisch! Und ich werde dazu noch mehr stehen als zuvor.

Mit diesem Schritt werde ich auch P&P Tube verlassen, ich möchte Sie nicht in den Shitstorm mit reinziehen, der da kommen wird.

Für alle die mich wieder als bezahlten Ulisses Claqueur hinstellen möchten. Ich habe in den letzten 2 Jahren, nur ein einziges PDF bekommen, alle anderen Sachen habe ich mir selbst gekauft. Und für das PDF (Pandämonium) habe ich immer noch keine Podcast Rezension gemacht. Mea culpa Jens!

Ich freue mich über jeden der bleibt und sich auch überlegt, sich vor diesen tollen Verlag zu stellen. #TeamUlisses

Euer Turkelton

(nochmal etwas nachbearbeitet)

24 Gedanken zu „Ich stehe zu Ulisses Spiele!“

  1. Wo finde ich Beiträge zu „Dennoch wurden Ulisses aufs übelste beschimpft“? Zumindest hatte ich vorher das Gefühl, du wolltest ohnehin nicht bei „PnP-Tube“ mitmachen, weil sie dir zu unprofessionell waren. Ist das gerade ein Vorwand?

    Antworten
    • Die Facebook Kommentare wurde durch Ulisses gelöscht. Und nein ich bin seit der Anfangszeit Mitglied bei P&P Tube. Da ich nur recht wenig YT Content erstelle und wenig Zeit habe. Mache ich nur auf Live Events mit. Zuletzt auf der Ratcon in Limburg.

      Antworten
      • Man muss sich nur mal diese nur minimal verhehlten Seitenhiebe anschauen, die anscheinend jemand unbedingt in den Aprilscherz des Wiki Aventuricas einbinden musste:
        „Die alljährliche WA-Hype-Party samt Knutsch-einen-Moderator-Ecke findet selbstverständlich trotz Pandemie statt! Gründe dafür:
        Das Ansteckungsrisiko ist mittlerweile ja überschaubar (die Neuerkrankungszahlen steigen ja nur noch linear, nicht mehr exponentiell), der Krankheitsverlauf bei jungen Leuten in den meisten Fällen nicht tödlich, außerdem sind wir ja alle erwachsen und haben das freiheitliche Recht zu entscheiden, ob wir uns selbst und andere anstecken wollen oder nicht, und wenn wir genauer drüber nachdenken, finden wir bestimmt noch ein halbes Dutzend mehr Gründe, warum wir die Veranstaltung unbedingt stattfinden lassen müssen, ohne den Eindruck zu erwecken, es ginge uns einzig und allein darum, das Eintrittsgeld zu kassieren (und um diesen Eindruck zu vermeiden, sprechen wir in dieser Mitteilung natürlich nicht über Geld; wir haben übrigens noch ganz viel WA-Merchandise auf Lager, und wir sind praktisch fast pleite (nicht wirklich, aber man kann es ja mal auf der Mitleidsschiene versuchen), wollt ihr uns nicht ein wenig Geld spenden? Und schaut euch das Crowdfunding weiter unten an!)
        Zudem: Wie jeder weiß, müssen in einer Dämokratie eben manchmal Menschenopfer gebracht werden, und Geld ist eben einfach wichtiger als Menschen(leben).“
        https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Wiki_Aventurica:Wiki_Humorarchiv/Traviasnecken/2020

        Antworten
          • StipenTreublatt war das. Sieht man in der Versionsgeschichte. Das ist ein Account mit einem Profilbild welches ein Herz mit dem Uhrwerk-Verlagssymbol zeigt und den Worten „Uhrwerk, der nette Verlag!“.

        • Ich bin gerade angewidert von dem Beitrag auf dem Wiki. Richtig angewidert. Der Circlejerk hats ma wieder geschafft. Meine Fresse, müssen das alles gescheiterte Existenzen sein, dass sie sich an sowas aufgeilen.

          Antworten
  2. Moin,
    wenn ich mich recht erinnere bist du erst zur Fanszene gestoßen als DSA bei Ulisses war. Das heißt jetzt nicht das du keine Meinung haben darfst. Ich wollte damit nur mein folgendes Statement vorbereiten. Dieser „Hate“ gegen Ulisses ist definitiv vorhanden und auch ich kann nur sehr oft den Kopf über den ein oder anderen in diesem Hobby schütteln. Ein anderes Thema ist ja das Stichwort Geldmacherei…
    Was ich dir aber grundsätzlich mit auf den Weg geben möchte. Es scheint eher an DSA als an Ulisses zu liegen. Will sagen das war vorher bei FanPro auch schon so. Ach was wurde sich da schon das Maul über die blöde Reaktion zerrissen. Oder vor DSA 5 war DSA 4 so furchtbar schlecht und schlimm. Mein Highlight wird wahrscheinlich ewig bleiben als die Nasen die für DSA 4 verantwortliche waren plötzlich was neues gemacht haben was mit gesplitterten Monden zu tun hat waren die eben noch vielfach gescholtenen plötzlich die Besten.
    Lange Rede kurzer Sinn reg dich nicht auf es wird wohl (leider) immer so sein. Ignorieren der Hater ist mMn immer besser als Feed the Troll.

    Antworten
    • Alles gut 🙂 Du hast vollkommen recht, ich bin noch nicht so lange dabei. Aber aus meiner Sicht, ist es oft kein einfaches trollen mehr. Und ich glaube es wichtig ein Gegengewicht zu bilden. Für jeden Hate Kommentar, einen positiven machen. Und Kritik ist für mich kein Hate. Es ist ein Unterschied zu sagen, mir gefällt die Aufteiltung bei DSA5 nicht und DSA5 ist scheisse.

      Antworten
  3. Ein mutiger Schritt.

    Es ist positiv, dass du die aktuellen Menschen und den Verlag hinter DSA offen unterstützt und damit zeigst, dass Du mit ihrem Schaffen und ihren Ideen einen guten Weg für DSA siehst.

    Viele Grüße
    Manuel

    Antworten
  4. Ich finde leider auch oft, dass Ulisses Spiele als Firma als „die Bösen“ dargestellt werden, obwohl das nicht angebracht ist. Ich glaube, dass niemand, der sich auch nur einigermaßen mit den Auflagen und Verkäufen von Rollenspielen in Deutschland beschäftigt hat, an das große Geld(TM) dort glauben kann. Aber Marktführerschaft zieht immer Kritik auf sich. Ich habe keine solchen Kommentare über HeinzCon und Weltenwerken – Konvent gesehen, obwohl für die beiden Veranstaltungen das gleiche gelten sollte, sondern nur positive Rückmeldungen dort.

    Mir fällt aber auf, dass es böses Blut von Leuten gibt, die früher Fans oder Mitarbeiter waren, sich aber dann und wann immer mal wieder melden, um noch einmal mehr oder minder gegen Ulisses auszuteilen. Ich verstehe auch, dass es vielleicht für den ein oder anderen persönliche Gründe geben mag, sich enttäuscht zu fühlen, aber öffentlich nachtreten hilft da nicht.

    Facebook Postings und Kommentare selbst halte ich da allerdings nicht für einen repräsentativen Meinungsindikator, denn da treten oft wirkliche Einzelmeinungen überlaut in Erscheinung.

    Nach diesen ganzen Bemerkungen: ich finde einige Sachen am Vorgehen von Ulisses durchaus kritikwürdig und denke man sollte, da auch nicht die rosarote Brille aufsetzen. Aber das kann man konstruktiv kritisieren. Der Umgang mit dem KRK war sicher keine dieser Sachen.

    Antworten
  5. Hallo Timm,

    mich macht das eher traurig was du schreibst. Ich finde sowohl Hater als auch Fanboys sind für mich 2 ungünstige Entwicklungen der Internetcommunity. Klar gibt es viele Leute die Ulisses viel unberechtigte Dinge vorwerfen. Genauso wie es übrigens sehr viele Leute im Internet gibt die DSA ohnehin Hassen. Das ist manchmal sehr nervend sich damit auseinander zu setzen. Das sollten wir aber nicht mit dem gro der Community verwechseln die schreiben keine trolligen Facebook kommentare. Aber umgekehrt eine „Ich stehe zu euch“ Erklärung abzugeben finde ich grad für ein Fanprojekt nun auch eher ernüchternd. Reicht es nicht zu sagen ich finde gut was ihr grad macht und wie ihr das macht? Ich finde dieses Schwarz-Weiß ist doch Teil des Problems. Ulisses macht Fehler, wie jeder Verlag und jede Person auch. Und meistens hilft es diese nicht wegzureden, sondern wenn es kritische Geister gibt die sich eine unabhängige Meinung Bilden und sagen wenn sie etwas stört. Und trotzdem nicht alles mit scheuklappen zu sehen. Es gibt auf jeden Fall aus der Zeit des Umzugs nach Waldems in der viele geliebte DSA-Redakteure durch Ulisses nicht sehr fein behandelt wurden und deshalb viele DSA verlassen haben und uns z.T. dann bei Uhrwerk bereichern viel Böses blut das für einige nie geklärt wurde. Deshalb aber alles schlecht zu reden was Ulisses macht ist schonmal ein guter Hinweis darauf, dass ich das Urteil der Person vielleicht nicht also genau beachten sollte. Gleichzeitig aber sich auf die Seite eines Verlages zu stellen und zu sagen: Ich stehe zu euch scheint mir in eine ähnliche Richtung die eigene Position eher weniger relevant zu machen. Deshalb würd ich gern von dir Wissen, was du eigentlich damit sagen willst? Hast du dir Vorgenommen nie mehr etwas kritisch an Ulisses- und Ulisses Produkten wahrzunehmen? Doch hoffentlich eher nicht.

    Antworten
    • Hallo Queery,

      danke für deinen ausführlichen Text! Ich finde gerade als Fanprojekt habe ich mich zu positionieren, ich war auch schon vor dieses Statement, ein Verfechter der Arbeit von Ulisses. Ich bin ja auch nicht neutral, sondern habe natürlich meine Meinung und sage das in so gut wieder jeder Episode, es ist ein Fanboy Podcast 🙂 Wo ich dich aber beruhigen kann, ist das ich keine rosarote Brille aufhabe und gerade Jens, Alex und Niko, sehr oft Kritik von mir bekommen. In der nahen Vergangenheit, war es z.B. fehlender Metaplot, Hüpfburgen auf CF Kosten für die Ratcon Limburg oder die neue Einschränkung das es nur noch eine Auflage Hardcover gibt. Bei all diesen Themen habe ich Erklärungen bekommen, die z.B. aus wirtschaftlicher Sicht richtig sind. Und beim Metaplot kann ich nach den Gesprächen mit Alex und Niko sagen, ihr werdet euch noch wundern, dann kommt was 🙂
      Also keine Sorge es geht mir nicht um eine Hex(x)enjagd, ich werde mich jetzt auch nirgendwo anmelden und haten. Mir geht es darum Hater direkt anzusprechen, sie nach Fakten fragen etc. Kritik ist immer gerne gesehen, du siehst ja auch hier, das auch kritische Kommentare beantwortet werden.

      Antworten
  6. Die Zwölfe zum Gruße Timm,
    Seit etwa einem Monat höre ich deinen Podcast und bin auch durch eben diesen wieder mehr in Aventurien unterwegs – sehr zum Leidwesen meines Geldbeutels. Die Qualität der Ulisses Produkte ist einfach klasse und macht viel Freude. Deswegen möchte ich diesen Weg auch nutzen, um dem tollen Ulisses-Team und dir zu Danken. Ihr macht einen klasse Job!
    Da jetzt alle Hater hoffentlich schon mit einem üblen Würgen unter dem Tisch liegen, gehe ich auch mal auf einige Details ein. Wirklich cool fand ich z.B. als du in deinem Podcast zu begeistert von der Visitenkarte eines Chars gesprochen hast. Ich bin vor drei Monaten etwa endlich wieder in eine DSA Gruppe gekommen und habe mich/meinen Char ebenfalls mit Visitenkarte samt Akademiesiegel vorgestellt.
    Deine Berichte über Musik beim Rollenspiel und die Produktionen von Ralf sind echt super. In meiner alten DSA-Gruppe ~schnief schöne Zeiten die ich nie vergessen werde ~ war es immer das Intro von Morrowind. Da wusste jeder „Klappe zu“ und ein Spieler hat ein Resümee gehalten. Hör da doch mal rein, vielleicht gefällt es dir ja.
    Aber ich bin auch kein verblendeter Fan-Boy (ja vielleicht doch ein wenig), was mich wirklich gestört hat, das war die Kunst des Schwarzen Auges. Keine Ahnung warum dort die Texte so vor Fehlern strotzten.
    Was ich wirklich nicht verstehe ist die Entwicklung mancher Erwartungen und dem Ton einiger „Fans“. Gefühlt hat das mit DSA 4 angefangen, dass jeder nur am Meckern und Schimpfen war. Ich fand die Regeln auch nicht toll, aber die Hintergrundbände und der Fortbestand meines geliebten Aventuriens war mir doch wichtig. Außerdem war es ja auch meine persönliche Meinung und siehe da, Regeln von DSA 3 mit den neuen Hintergrundbänden alle waren glücklich.
    Mit DSA 5 ändert sich das gerade, denn hier gefällt mir das Regelwerk sehr gut. Und die Zusatzbände, -boxen und so weiter… einfach super.
    Also lass dich nicht ärgern und wenn du mal wieder jemanden von Ulisses sprichst, dann dickes Lob von mir.

    Antworten
    • Wow, vielen Dank für diese tollen Kommentar! Ich hoffe du bist noch aktiver Zuhörer und gibts den Podcast trotz der langen Auszeit noch eine Chance! Ich würde mich sehr freuen!

      Antworten
      • Bin natürlich noch dabei und höre mir gerade den neuen Podcast an. Dabei muss ich jedoch immer mal wieder Pause machen, da ich einige Themen schon schwer verdaulich finde. Das mit Gronkh habe ich jetzt erst mitbekommen… Ganz schön dämlich. Doch lass dich nicht komplett von der Community abschrecken. Ich habe auf Insta bereits viele nette Leute kennen gelernt.
        Also Kopf hoch, durch Corona durch und hoffe wir sehen uns Mal auf einer Con

        Antworten

Schreibe einen Kommentar